Links überspringen

Finanziell frei – dank kompetenter Unterstützung

Reduzierung von Gesamtschuld & Raten
Finanzüberblick & direkte Entlastung für Sie
Über 20 Jahre Erfahrung & Kompetenz

Bis zu 560€ Fördergeld sichern!

Arbeitnehmer haben Anspruch auf Arbeitnehmerförderung. Sichern Sie sich zusätzlich bis zu 560€ Fördergeld.

*1 § 13 Anspruch auf Arbeitnehmer-Sparzulage

(1) Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf eine Arbeitnehmer-Sparzulage nach Absatz 2, wenn er gegenüber dem Unternehmen, dem Institut oder dem in § 3 Absatz 3 genannten Gläubiger in die Datenübermittlung nach Maßgabe des § 15 Absatz 1 Satz 2 und 3 eingewilligt hat und sein Einkommen folgende Grenzen nicht übersteigt:

1. ​bei nach § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 3, Abs. 2 bis 4 angelegten vermögenswirksamen Leistungen die Einkommensgrenze von 20 000 Euro oder bei einer Zusammenveranlagung nach § 26b des Einkommensteuergesetzes von 40 000 Euro oder

2. ​bei nach § 2 Abs. 1 Nr. 4 und 5 angelegten vermögenswirksamen Leistungen die Einkommensgrenze von 17 900 Euro oder bei einer Zusammenveranlagung nach § 26b des Einkommensteuergesetzes von 35 800 Euro. Maßgeblich ist das zu versteuernde Einkommen nach § 2 Absatz 5 des Einkommensteuergesetzes in dem Kalenderjahr, in dem die vermögenswirksamen Leistungen angelegt worden sind.

(2) Die Arbeitnehmer-Sparzulage beträgt 20 Prozent der nach § 2 Absatz 1 Nummer 1 bis 3, Absatz 2 bis 4 angelegten vermögenswirksamen Leistungen, soweit sie 400 Euro im Kalenderjahr nicht übersteigen, und 9 Prozent der nach § 2 Absatz 1 Nummer 4 und 5 angelegten vermögenswirksamen Leistungen, soweit sie 470 Euro im Kalenderjahr nicht übersteigen.

(3) Die Arbeitnehmer-Sparzulage gilt weder als steuerpflichtige Einnahme im Sinne des Einkommensteuergesetzes noch als Einkommen, Verdienst oder Entgelt (Arbeitsentgelt) im Sinne der Sozialversicherung und des Dritten Buches Sozialgesetzbuch; sie gilt arbeitsrechtlich nicht als Bestandteil des Lohns oder Gehalts. Der Anspruch auf Arbeitnehmer-Sparzulage ist nicht übertragbar.

(4) Der Anspruch auf Arbeitnehmer-Sparzulage entsteht mit Ablauf des Kalenderjahrs, in dem die vermögenswirksamen Leistungen angelegt worden sind.

(5) Der Anspruch auf Arbeitnehmer-Sparzulage entfällt rückwirkend, soweit die in den §§ 4 bis 7 genannten Fristen oder bei einer Anlage nach § 2 Abs. 1 Nr. 4 die in § 2 Abs. 1 Nr. 3 und 4 und Abs. 3 Satz 1 des Wohnungsbau-Prämiengesetzes vorgesehenen Voraussetzungen nicht eingehalten werden. Satz 1 gilt für vor dem 1. Januar 2009 und nach dem 31. Dezember 2008 abgeschlossene Bausparverträge. Der Anspruch entfällt nicht, wenn die Sperrfrist nicht eingehalten wird, weil

1.​der Arbeitnehmer das Umtausch- oder Abfindungsangebot eines Wertpapier-Emittenten angenommen hat oder Wertpapiere dem Aussteller nach Auslosung oder Kündigung durch den Aussteller zur Einlösung vorgelegt worden sind,

2. ​die mit den vermögenswirksamen Leistungen erworbenen oder begründeten Wertpapiere oder Rechte im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 bis 4 ohne Mitwirkung des Arbeitnehmers wertlos geworden sind oder

3.​der Arbeitnehmer über nach § 2 Abs. 1 Nr. 4 angelegte vermögenswirksame Leistungen nach Maßgabe des § 4 Abs. 4 Nr. 4 in Höhe von mindestens 30 Euro verfügt.

Unsere Kundenmeinungen auf einen Blick

Wir sind immer bemüht das Beste für unsere Kunden zu erreichen und dies spiegelt sich auch in unseren Bewertungen wieder.

Ich war zu Anfang etwas skeptisch, aber wurde sehr positiv überrascht. Tolle Beratung, man wird ernst genommen und sehr gut unterstützt. Kann es jedem nur weiterempfehlen!

dsb-schuldenfrei.de hat mir wahnsinnig geholfen… es hat sich sofort jemand bei mir gemeldet und mich quasi „an die Hand“ genommen. Habe mich gut betreut und beraten gefühlt.

Gute Kompetenz bei dsb-schuldenfrei.de und verantwortungsbewußte Mitarbeiter die einem helfen. Stelle immer wieder fest, ich habe mich dort in sehr gute Hände begeben! Danke!

Danke für den kurzfristigen Termin letzten Samstag. Konnte heute schon viel von dem was besprochen wurde regeln. Die Hilfe von Euch ist schnell und perfekt.

Datenschutz & Infos zum Förderhelden Angebot der WSW

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten. Den volständigen Datenschutz finden Sie unter dem Punkt Datenschutz.

*Informationen zur Arbeitnehmerförderung

Die WSW WohnSachWerte eG, mit Verwaltungssitz in 92637 Weiden, Zur Drehscheibe 5, gesetzlich vertreten durch ihren Vorstand Frau Tina Kiener, bietet hiermit die Beteiligung an der WSW eG mit 450 Anteilen (ein Anteil = 20.- Euro) zu den folgenden Bedingungen an: Der AN erklärt hiermit seinen unbedingten Beitritt zur WSW e.G. als investierendes Mitglied gemäß der Satzung. Die Geschäftsanteile sind in monatlichen Raten à 50.- Euro zu bezahlen. Das Angebot ist befristet bis zum 31.12.2021.

1. Der AN verpflichtet sich, die nach Gesetz und Satzung geschuldeten Einzahlungen auf die Genossenschaftsanteile durch monatliche Ratenzahlung zu leisten. Die monatliche Zahlung beginnt nach Unterzeichnung dieser Annahme-/ Beitrittserklärung, zum darauffolgenden Monatsersten. Der AN ist darauf hingewiesen worden, dass seine Zahlungspflicht unmittelbar gegenüber der WSW eG besteht und auch dann weiterbesteht, wenn er keine vermögenswirksamen Leistungen durch seinen Arbeitgeber erhält bzw. sich Voraussetzungen nach dem Vermögensbildungsgesetz oder dem Wohnungsbauprämiengesetz durch zukünftige gesetzgeberische Maßnahmen ändern oder ganz entfallen sollten.
RATENZAHLUNGSVEREINBARUNG
Der / Die vorseitig genannte Annehmende hat seinen / ihren unbedingten Beitritt zur WSW WohnSachWerte eG (WSW) als investierendes Mitglied gemäß der Satzung, durch Unterzeichnung der Annahme-/ Beteiligungserklärung erklärt. Die Beteiligung regelt sich nach der Beitrittserklärung. Den Geschäftsanteil regelt die Satzung, er ist sofort in voller Höhe einzuzahlen. Abweichend von der sofortigen Einzahlung des Geschäftsanteils in voller Höhe, gewährt die WSW dem Mitglied monatliche Ratenzahlung. Hierzu wird folgendes vereinbart: Das Mitglied verpflichtet sich, die nach Gesetz und Satzung geschuldete Einzahlung durch monatliche Ratenzahlung zu leisten. Die monatliche Zahlung beginnt nach Unterzeichnung der Annahme- /Beteiligungserklärung zum darauffolgenden Monatsersten. Der Zahlungseingang der vereinbarten monatlichen Rate bei der WSW, hat bis spätestens zum 15. Tag des jeweiligen Monats zu erfolgen. Sollte das Mitglied mit mehr als 3 Monatsraten in Verzug geraten, ist die WSW berechtigt, den gesamten Geschäftsanteil in voller Höhe sofort fällig zu stellen. Sofern die monatlichen Zahlungen nicht durch Überweisung des Arbeitgebers des Mitglieds erfolgen, ist vom Mitglied ein Dauerauftrag mit Angabe der Vertragsnummer für die monatlich laufenden Raten bei seiner Bank einzurichten und der WSW vorzulegen. Im Rahmen der Ratenzahlungsvereinbarung wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 7,5% der gezeichneten Anteilswerte erhoben. Zahlbar in 33 Raten ab dem 19. Monat. Die Verwaltungsgebühr wird auch im Falle der Beendigung der Beteiligung (z.B. Ausschluss des Mitglieds, Abbruch der Zahlung, vorzeitiger Beendigung der Mitgliedschaft) fällig und ist nicht zurückzuzahlen. HINWEIS Bei vorzeitiger Beendigung des Vertrages oder Zahlungseinstellung, kommen auf das Mitglied nicht unerhebliche Kosten zu (§7 der Allgemeinen Geschäftsordnung). Die Satzung sowie die Allgemeine Geschäftsordnung, welche auch aus dem Internet unter www.wohnsachwerte.de eingesehen werden können, sind Grundlage der Mitgliedschaft und dieser Ratenzahlungsvereinbarung.
2. Der AN entrichtet einen einmaligen Zuschuss zur allgemeinen Förderzweckerreichung in Höhe von 8% der gezeichneten Anteile.
3. Der AN wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die erworbenen Geschäftsanteile in das Vermögen der Genossenschaft eingehen und haftendes Eigenkapital darstellen.
4. Der AN bestätigt, dass er darauf hingewiesen wurde, dass die Kündigungsfrist länger als ein Jahr ist und jeweils zum Schluss eines Geschäftsjahres stattfindet.
5. Der AN beantragt, dass jegliche VL Zahlung an andere Anlageinstitute, die vor diesem Antrag bezahlt worden sind, sofort einzustellen.
6. Der AN beantragt folgendes: „Ich bestätige hiermit die Richtigkeit der Angaben und beauftrag die WSW eG den Antrag an meinen Arbeitgeber weiterzuleiten. Der Antrag entbindet die WSW eG im Rahmen des Satzungszwecks vom Schutz meiner personenbezogenen Daten und ich willige in die Vereinbarung, Auskunftserteilung sowie Nachfragen meiner Daten bei Dritten ein. Weiter beauftrage ich meinen Arbeitgeber ausdrücklich der WSW eG Auskunft über meine Steueridentifikationsnummer zu erteilen.“
7. Anlagebestätigung der WSW eG nach dem 5. Vermögensbildungsgesetz: Wir bestätigen, dass dieser Genossenschaft-Sparplan gemäß §2 Abs. 1, Ziffer 1, Buchstabe g) des 5. VermBG sowie §2 Abs.1, Ziffer 2 des Wohnungsbauprämiengesetztes gefördert wird.

WIDERRUFSBELEHRUNG
WIDERRUFSRECHT Sie können Ihre Beitrittserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Unterzeichnung der Annahme-/Beitrittserklärung zu laufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauer-haften Datenträger (z.B. Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an:

WSW WohnSachWerte eG • Zur Drehscheibe 5 • 92637 Weiden
Telefon: +49 (0)961 | 39898750 • Fax: +49 (0)961 | 39898769 • E-Mail: info@wohnsachwerte.de

WIDERRUFSFOLGEN Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Angaben Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeit-raum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpfl ichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
ENDE DER WIDERRUFSERKLÄRUNG

Mit der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten gemäß den beigefügten Datenschutzhinweisen  der WSW WohnSachWerte eG auf der Grundlage der DSGVO bin ich einverstanden.

Mit meiner Unterschrift bestätige ich die Satzung und die Allgemeine Geschäftsordnung zur Kenntnis genommen und akzeptiert zu haben. Mir ist auch bewusst, dass der Erwerb von Genossenschaftsanteilen mit Risiken verbunden ist und zum vollständigen Verlust des eingezahlten Vermögens führen kann.

GRUPPENVERSICHERUNGSVERTRAG
Versicherer im Rahmen des Gruppenversicherungsvertrages ist die Würzburger Versicherungs AG. Sie sind versicherte Person und erhalten als Bestätigung des Versicherungsschutzes nach dem Abschluss des Vertrages ein Versicherungszertifikat mit den Details der Deckung und den Kontaktdaten des Versicherers. Sämtliche Erklärungen, Mitteilungen und Anzeigen sowie die Erhebung von Ansprüchen auf Versicherungsleistungen sind an die Würzburger Verischerungs AG oder die WSW WohnSachWerte eG zu richten.

Maßgebend für den Deckungsumfang sind die Ihnen übergebenen Vertragsbestimmungen, insbesondere die Allgemeinen Bedingungen zum Gruppenversicherungsvertrag sowie die Allgemeinen Bedingungen für die Absicherung laufender Zahlungsverpflichtungen (AVB LZV 2018).

Die Unterlagen stehen Ihnen auch zum Download unter www.wuerzburger.com/WohnSachWerte/bedingungen.html zur Verfügung oder können von Ihnen in Papierform beim Versicherer angefordert werden.